Kleine Archivkunde #2: Archive in Deutschland

Fast gleichermaßen verwirrend für Nutzer wie für Archivare selbst ist die Archivlandschaft in Deutschland und die damit verbundene Frage: wo finde ich was? So gibt es staatliche, kommunale und kirchliche Archive, daneben Wirtschaftsarchive und Stiftungs- oder Parteiarchive. Wo fängt man als Nutzer nun an zu suchen?

An oberster Stelle findet sich in Deutschland das Bundesarchiv mit seinen Standorten unter anderem in Berlin, Koblenz und Freiburg. Die Bestände des Bundesarchivs enthalten die Überlieferung des Reichs, sowie Abgaben zentraler Provenienzen von zivilen und militärischen Stellen der Bundesrepublik Deutschland, der DDR und ihrer Parteien und Massenorganisationen. Wie andere Archive auch ergänzt das Bundesarchiv seine Bestände durch Sammlungen wie Nachlässe, Fotos und Karten.

Ein Teil des Bundesarchivs bildet die Abteilung PA, die bisher als WASt personenbezogene Auskünfte zum Ersten und Zweiten Weltkrieg erteilte.

Die Überlieferungen der Länder werden in den jeweiligen Landesarchiven aufbewahrt. Diese sind oft auf verschiedene Standorte verteilt, je nach historischer Entwicklung des entsprechenden Bundeslandes. Diese Archive verwahren beispielsweise als Ministerialarchive die Unterlagen der oberen, dann aber auch Dokumente der Mittel- und Unterbehörden. Dies wären beispielsweise die Landesarchivverwaltung Rheinland-Pfalz mit Standorten in Speyer und Koblenz, das Landesarchiv Baden-Württemberg mit dem Hauptstaatsarchiv Stuttgart und dem historisch bedeutenden Generallandesarchiv in Karlsruhe sowie das Hessische Landesarchiv.

In einigen Bundesländern gibt es zudem noch Kreisarchive, die oft für kleinere Archive in ihrem Sprengel archivpflegerische Aufgaben übernehmen. Große Stadtarchive wie beispielsweise das Kölner Stadtarchiv oder das Marchivum in Mannheim sind historisch ebenso sehr bedeutsam, da diese oft sehr alte und wichtige Überlieferungen archivieren. Daneben gibt es aber auch kleinere Stadtarchive nicht weniger alter Städte wie das Stadtarchiv Speyer oder das Stadtarchiv Ettlingen, die aufgrund der Geschichte ihrer Kommunen als ehemalige Reichs- bzw. Amtsstadt über wichtige Archivalien verfügen.

Über das Archivportal-D ist eine Liste der deutschen Archive zugänglich. Dies ersetzt aber sicher nicht den Kontakt mit den Archiven, denn am Ende sind es die Archivare vor Ort, die Ihnen am besten sagen können ob, und wenn nein, wo sonst, bestimmte Dokumente zu finden sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s